Silverhorns

 

Willkommen auf der Seite der “Silverhorns”


...Seit März 2014...

Ein feuriges Saxophon-Ensemble

im Pensionsalter

Wir sind eine bunte Gruppe von Senioren, die von Thomas Heid zum Saxophonspielen verführt worden sind.

Er hat jetzt auch Schüler, die sich mit Begeisterung seinen kritischen Instruktionen unterziehen...

Yvonne die Zweite (2017) ist Geschichte :

Und der Bernd hat unsere Hauptprobe festgehalten

Weitere Bilder in der Photogalerie.

Unser Primus wurde mit dem Kulturpreis der Basel-landschaftlichen Kantonalbank geehrt!

...und von seiner Alma Mater gebührend zur Kenntnis genommen...

Wir sind stolz und gratulieren herzlich!

Auszeichnung für Silverhorns

Basler Kantonalbankpreis geht an Thomas Heid, Absolvent der Weiterbildung Musikgeragogik der FH Münster

Münster (19. Oktober 2017). Gemeinsam musizieren – für ältere Menschen bringt dies mehr Lebensqualität und das Gefühl, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dies professionell zu begleiten, das ist das Anliegen der Weiterbildung Musikgeragogik, die der Fachbereich Sozialwesen der FH Münster seit vielen Jahren anbietet. Der Schweizer Thomas Heid, Lehrer an der Regionalen Musikschule in Sissach für Kinder und Jugendliche, erhält heute (19. Oktober) im Schloss Ebenrain für sein praxisnahes Abschlussprojekt im Zertifikatskurs den Basler Kantonalbankpreis.

„Pensioniert und keine Erfahrung“, unter dieser Bedingung hatte Heid vor drei Jahren Teilnehmer für sein Abschlussprojekt „Silverhorns“ gesucht – und gefunden. Er gründete mit ihnen das gleichnamige Saxophonorchester. „Die große Resonanz auf mein Inserat in der Lokalzeitung hatte ich nicht erwartet“, erzählt der studierte Musiker. Sofort hatten sich 30 Interessierte gemeldet, im Alter von Anfang 60 bis Mitte 80. Und das Interesse reißt nicht ab: Heid hat ein weiteres Saxophonorchester mit 35 Pensionären gegründet, die „Greenhorns“. Inzwischen gehen 60 Musiker mit dem Repertoire von Klassik bis Jazz auch auf Konzertreisen.

„Die Seniorinnen und Senioren haben Zeit und sind sehr motiviert“, beschreibt der 53-Jährige den besonderen Reiz, mit ihnen zu arbeiten. Die Herausforderung besteht darin, dass die musikalischen Vorkenntnisse extrem unterschiedlich sind. Deshalb gibt es neben den gemeinsamen wöchentlichen Proben noch den Unterricht in kleineren Gruppen, in denen die „Spätzünder“ auf ihrem eigenen Niveau spielen und für die er die Arrangements entsprechend anpasst. Aber auch Heid selbst profitiere von seinen Schülern. „Sie haben alle schon so viel erlebt, wissen viel Spannendes zu erzählen; sie musizieren mit so viel Herzblut und strahlen so viel Freude aus – das ist nicht wie arbeiten für mich, das ist ein Geschenk.“

So überrascht er von dem Engagement der Älteren ist, so überwältigt ist er jetzt von dem Preis. „Als ich den Anrufbeantworter abhörte, dachte ich, das Gremiumsmitglied von der Stiftung der Kantonalbank möchte einen Auftritt der ‚Silverhorns‘ buchen.“ Als Heid im weiteren Telefonat von der Auszeichnung erfuhr, freute er sich riesig – das Preisgeld von 15.000 Franken hat er bereits investiert: in ein Basssaxophon.

Zum Thema:
Bereits 20 Mal hat die FH Münster den Zertifizierungskurs Musikgeragogik für Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern  angeboten. Die Leitung hat Prof. Dr. Hans Hermann Wickel vom Fachbereich Sozialwesen.
Der „Preis der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank“ wird seit dem 125-jährigen Bestehen der Bank 1989 vergeben. Mit ihm werden jährlich Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in kultureller, wissenschaftlicher oder sportlicher Hinsicht um den Kanton Basel-Landschaft verdient gemacht haben.